Was ist RFID?

Was ist RFID?

RFID (Radio frequency identification) ist ein automatisches Identifikationssystem, welches einen kontaktlosen Datenaustausch ermöglicht. Im alltäglichen Leben begegnen wir solchen kontaktlosen Chips in diversen Karten wie EC-Karte, Kreditkarte, Personalausweis und im Führerschein. Die neuesten Zahlkarten ermöglichen uns also ohne jeglichen Kontakt, sondern nur mit hinhalten der Karte auf ein Kartenlesegerät im stationären Einzelhandel zu bezahlen. Auf diesen Mikrochips befinden sich persönliche Daten des Inhabers, sodass der Kunde beim Bezahlen unter 25€ weder unterschreiben noch eine PIN eingeben muss.

 

Wie erkennt man Karten die mit RFID Chips ausgestattet sind?

Personalausweise sind grundsätzlich mit solchen Mikrochips ausgestattet, sodass zum Beispiel beim Verreisen auf Flughafenterminals oder bei diversen Personalkontrollen man Anhand von speziellen Lesegeräten Abläufe schneller abwickeln kann. Auf Zahlkarten wie Visa- und Mastercard ist ein Wellensymbol zu sehen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, fragen sie bei der Bank nach, die Ihnen diese Karten ausgestellt hat.

 

 

 

Wie kann man persönliche Karten vor einem Missbrauch schützen?

Wenn man sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat, dass ein kontaktloser Datenaustausch mit etlichen Karten stattfinden kann, macht man sich schnell Gedanken um die Sicherheit seiner Daten. Hierzu bieten mittlerer Weile viele Kleinlederwarenhersteller Geldbörsen sowie Kartenetuis und Brieftaschen an, die Ihre Karten innerhalb mit einer Schutzhülle vor versteckten Scannern und Missbrauch schützen. Firmen wie Samsonite, Fossil, Esquire, Secrid, Golden Head, Bodenschatz und Tesoro bieten qualitativ hochwertige Produkte an, die für Herren sowohl auch für Damen geeignet sind.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.